SiteLock

Lebens und Sozialberater: Kommunikation

Miteinander reden, Gefühle und Bedürfnisse benennen – all das erreichen wir nur mit verbaler und nonverbaler Kommunikation. Leider gibt es nirgendwo sonst so viele Fallen, wie im zwischenmenschlichen Bereich. Unsere Mitteilungen können von unserer Umwelt auf verschiedenste Art und Weise interpretiert oder verstanden werden. Lebens und Sozialberater haben auf diesem Gebiet große Erfahrungen und können helfen, diese vielfältigen Problemsituationen zu meistern und eine klare und unmissverständliche Kommunikation in Gang zu bringen. Lebensberater analysieren die individuelle Gesprächsführung und unterstützen die verbale und nonverbale Kommunikation sicherer zu meistern.

Drei häufige Ursachen in der Kommunikation, de oft zu unterschiedlicher Wahrnehmung führen sind zB das tilgen, verzerren und generalisieren.

1) Tilgung entsteht aus einer eingeschränkten Wahrnehmung der Welt: nur ein geringer Teil von dem, was (nach dem Standpunkt einer anderen Wahrnehmung!) vorhanden ist, wird wahrgenommen. Der Rest wird nicht bewusst aufgenommen. Er wird getilgt und erscheint nicht in der Sprache. Ein Beispiel: im Satz „Ich habe große Sorgen“ sind viele Umstände getilgt, die meine Sorgen ausmachen.

2) Verallgemeinerungen sind Generalisierungen: eine ganz konkrete Erfahrung wird auf eine ganze Gruppe von Erfahrungen übertragen. Der Satz „Niemand kümmert sich um mich“ überträgt die Tatsachen, die vielleicht für einige Menschen gelten mögen, auf alle anderen Menschen.

3) Verzerrungen entstehen, wenn alte Erfahrungsmodelle so dominierend sind, dass sie durch neue Fakten schwerlich oder fast nicht zu korrigieren sind. Da jede Wahrnehmung vom Leben eines Menschen und dessen subjektiver Erfahrung abhängt, ist Verzerrung ein alltägliches Phänomen. Die Aussage „Jürgen mag mich nicht“ verzerrt die Realität insofern, als unklar bleibt, nach welchen Kriterien er gültig ist und welche neuen Ereignisse ihn ungültig machen können.

Im Rahmen der Lebens- und Sozialberater Ausbildung lernen angehende Psychosoziale Berater auch geeignete Kommunikationsmodelle kennen.

Lebensberater Ausbildung